Logo

Die Ev. luth. Landeskirche Hannovers und das Kloster Loccum

Aus der Verfassung des Klosters Loccum

aus Artikel 1
(1) Das Kloster ist ein Bestandteil der Landeskirche. Es bildet eine selbstständige geistliche Körperschaft und dient kirchlichen Zwecken innerhalb der Landeskirche. Das Kloster Loccum ist Körperschaft des öffentlichen Rechts. ...

aus Artikel 2
(1) Zu den Zwecken des Klosters gehört es vornehmlich, ein Predigerseminar zur Vorbildung künftiger Pfarrer in der Landeskirche zu unterhalten. Im übrigen wirkt das Kloster an den Aufgaben der Landeskirche mit. Die Aufgaben und die Art ihrer Erfüllung bestimmt das Kloster selbst. ...

aus Artikel 3
(1) Das Kloster Loccum besteht aus dem Abt und den Konventualen, deren Zahl vier bis acht betragen soll. Der Abt und die Konventualen bilden den Konvent. ...
(3) Wer das bischöfliche Amt in der Landeskirche innehat, gehört als Mitglied eigenen Rechts dem Konvent an.

aus Artikel 4
(1) Der Abt wird vom Konvent gewählt. Zur Wahl ist die Mehrheit von zwei Dritteln der Zahl seiner gesetzlichen Mitglieder erforderlich. ...

aus Artikel 5
(1) Die Konventualen werden vom Konvent gewählt. ...

aus Artikel 6
(1) Abt und Konventuale werden grundsätzlich auf Lebenszeit gewählt.
(2) Der vom Konvent gewählte Studiendirektor des Predigerseminars ist für die Dauer seiner Amtszeit Konventual des Klosters.
(4) Unbeschadet von Absatz 3 können der Abt und die Konventualen um Emeritierung oder um Entlassung aus dem Konvent bitten. ... Nach Vollendung des 70. Lebensjahres werden Konventuale emeritiert und gehören dem Konvent weiterhin mit beratender Stimme an.

Informationen zur Ev. luth. Landeskirche Hannovers erhalten Sie unter
www.evlka.de

KLOSTER LOCCUM | 31547 Rehburg-Loccum | Im Kloster 2 | Tel.: 05766 - 96 02 0 | Fax 05766 - 96 02 11 | Seite empfehlen
Valid XHTML 1.0 Transitional

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code