Logo

Samstag, 28. Oktober - 18.30 Uhr

Eintritt frei

Freiheit

Disputation: Prof. Dr. Gerhard Wegner, André Wilkens
Moderation: Reinhard Bingener

Wo liegen fast 500 Jahre nach Luthers Denkschrift über die Freiheit des Christenmenschen die gesellschaftlichen Gefahren, die diese Freiheit gefährden?

Wenn wir heute im Zusammenhang mit der Wirkung des Lutherischen Denkens auf die Frage nach Der Freiheit kommen, so steht sofort die Denkschrift  „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ (1520) im Raum. Mit dem dialektischen Satz „Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemand Untertan. Ein Christenmensch ist ein Knecht aller Dinge und jedermann Untertan“ beschreibt er die Spanne dessen, wie sich für den Christen ein verantwortungsorientiertes Handeln entwirft. Wo liegen heute fast 500 Jahre nach Luthers Denkschrift die gesellschaftlichen Gefahren, die die Freiheit des Einzelnen gefährden? Diese Veranstaltung überprüft die „Baustelle Freiheit“, genauer. Die gesellschaftlich ambivalenten Momente der Sicherheit durch Überwachung, die Gefährdung der individuellen Freiheit durch religiöse Indoktrination und die Verstrickung des Einzelnen durch das Internet.

Moderiert wird der Abend von Reinhard Bingener von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

KLOSTER LOCCUM | 31547 Rehburg-Loccum | Im Kloster 2 | Tel.: 05766 - 96 02 0 | Fax 05766 - 96 02 11 | Seite empfehlen
Valid XHTML 1.0 Transitional

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code