Logo

Sonntag, den 09. Sept. um 17.30 Uhr

Between two worlds

Between Two Worlds - Berühmte Stücke neu arrangiert und moderne Originalkompositionen für Saxophon und Orgel

In der Reihe „Musik zur Einkehr“ sind am 9. September Imke Marks an der Orgel und Jürgen Kathmann am Saxophon zu hören. Auf dem Programm stehen berühmte Werke - neu arrangiert - und moderne Originalkompositionen von D. Bédard, E. Elgar, S. Karg-Elert, Bernard Wayne Sanders, C. Saint-Saens, G. Donizetti und anderen Komponisten. 

Gespielt werden u.a. die Sonate 1 von Denis Bauart, ein Werk für Alt-Saxophon und Orgel, wie auch drei gregorianische Choräle (Guy de Lioncourt)  und drei 3 Rockballaden (Arrangement: Dirko Juchem, Harald Rutar). 

Jürgen Kathmann (Saxophon), spielt seit seinem 9. Lebensjahr Saxophon. Er studierte Lehramt für Musik und Kunst an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Musikpädagogik am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Unterrichtet wurde er u.a. von Klaus Fey, Volker Winck und Simone Otto. Er spielte bisher in unterschiedlichsten Ensembles vor allem im nordwestdeutschen Raum. Begeisternde Konzerte gab es dabei u.a. im Staatstheater Oldenburg, in der Osnabrück-Halle und der Glocke in Bremen. Jürgen Kathmann ist in Langenhagen als Lehrer tätig und spielt außerdem im "Saxophonquartett Hannover“, das im August in der Musik zur Einkehr zu hören war. 

Imke Marks (Orgel) wurde in Aurich/Ostfriesland geboren. Sie studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Künste in Bremen und legte 2008 das Kirchenmusik A-Examen für Orgel ab, welches für den hauptberuflichen Dienst an Hauptkirchen mit besonderen künstlerischen Schwerpunkten qualifiziert. 

Während des Studiums war sie als Kirchenmusikerin in der St. Remberti-Gemeinde in Bremen tätig und arbeitete in diesen Jahren im Symphonischen Bereich mit den Bremer Philharmonikern zusammen. Im August 2008 übernahm sie die hauptamtliche A-Stelle in dem Kirchenkreis Nienburg und arbeitet seit Oktober 2011 bei der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, wo sie u.a. die Ausbildung der Vikare im liturgischen Singen übernommen hat. Als Konzertorganistin und Continuospielerin ist sie vorrangig im norddeutschen Raum zu erleben.

Der Eintritt beträgt 7€, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind frei

KLOSTER LOCCUM | 31547 Rehburg-Loccum | Im Kloster 2 | Tel.: 05766 - 96 02 0 | Fax 05766 - 96 02 11 | Seite empfehlen
Valid XHTML 1.0 Transitional

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code