Logo

Sonntag, 02. Juli 2018 um 17.30 Uhr

Zwischen Luther und Calvin

Ein Konzert für Orgel und Gesang mit Werken von Schütz, Bach, Mendelssohn u.a.
mit Inga Jäger, Gesang und Andreas Mitschke, Orgel

Eintritt € 7,—, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren frei. Familienkarte € 15

Das Programm geht in fünf Etappen durch das Kirchenjahr: Taufe - Ostern - Pfingsten - Reformation - Zuversicht. In jeder Station bildet ein Lutherchoral das Zentrum. Gerahmt wird dieser jeweils durch eine Bachsche Choralbearbeitung für Orgel und eine Arie aus der entsprechenden Bachkantate zum Lied. Zwischen den Choralblöcken erklingen Vertonungen der Calvin-Psalmen zum entsprechenden Themenblock. Die Psalmvertonungen bilden einen die Epochen überspannenden Bogen von der Frühbarockzeit (Heinrich Schütz) bis ins Zeitgenössische (Lothar Graap). So erklingt zur Etappe Reformation  „Ein feste Burg ist unser Gott“ in der Choralbearbeitung von J. S. Bach nach der Melodie von Martin Luther, wie sie auch im Gesangbuch steht. Gerahmt von dem Satz für Altstimme und Orgel „Und wenn die Welt voll Teufel wär“ von J. S. Bach.

 

INGA JÄGER wurde in Magdeburg geboren und begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium »Georg Philipp Telemann« zunächst im Fach Klavier, später dann Gesang   an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig bei Prof. Hermann Christian Polster. Sie machte mit ihrer Altstimme in zahlreichen Opern und Operetten Eindruck; rege Konzerttätigkeit im Bereich Oratorium und Lied führte sie in zahlreiche Städte Deutschlands, ins europäische Ausland und die USA.Seit 2009 ist Inga freischaffend als Sängerin und Gesangspädagogin tätig.

Der gebürtige Leipziger ANDREAS MITSCHKE studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Kirchenmusik, bevor er sich auf das Dirigieren fokussierte. Erfahrungen sammelte er u.a. als Assistent des MDR-Kinderchores und stellvertretender Chordirektor des Suhler Knabenchores und der Singakademie Suhl. Er konzertiert mit Orchestern wie der Staatskapelle Halle, der Jenaer Philharmonie, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, der Magdeburger Philharmonie, dem Leipziger Sinfonieorchester, dem Mendelssohn Kammerorchester und der Hannoverschen Hofkapelle. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren seine Erfolge bei Konzertauftritten. Seit 2014 ist er Kantor an der Taborkirche Leipzig und leitet den Jazzchor des Konservatoriums Halle.

KLOSTER LOCCUM | 31547 Rehburg-Loccum | Im Kloster 2 | Tel.: 05766 - 96 02 0 | Fax 05766 - 96 02 11 | Seite empfehlen
Valid XHTML 1.0 Transitional

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code